Was ist los in Lampferding?

[Neuigkeiten] [Termine und Gottesdienste]
 


Wie wird denn das Wetter in unserer Gegend?




Aktuelle Messdaten und Informationen zur Hochwasserlage und zur Hochwasservorhersage in Bayern (u.a. Messstellen an Attel, Glonn, Inn ...) sehen Sie beim Hochwassernachrichtendienst Bayern (ext.).

Neuigkeiten


04.07.2022

"Sind wir auch kleine Felsen in der Welt?"

Kronauer begingen ihr Patrozinium mit Gottesdienst und Petersfeuer

Seit jeher feiern die Kronauer den Namenstag ihrer Kirche, die den Heiligen Petrus und Paulus geweiht ist. Jetzt war es wieder so weit. Heuer wurde auch wieder ein großes Petersfeuer zur Erinnerung an diese Heiligen abgebrannt.
Von hoch über dem Atteltal spät der Spitzkirchturm herüber vom Landkreis Ebersberg in das Rosenheimer Land. Hier trafen sich jetzt viele Gläubige, um zusammen den Ehrentag dieser alten Kirche zu begehen. Mit "Ein Haus voll Glorie schauet" begann der Patroziniumsgottesdienst mit dem Kirchenchor der Kuratie Lampferding. Pfarrer Richard Basta ging in seiner Predigt auf Peter und Paul ein und stellte eine Frage: "Ihr Glaube und ihre Liebe an Christus wuchs bis zu ihrem Martyrium. Auf Petrus hat Christus seine Kirche aufgebaut, trotz seiner Fehler. Sind wir auch kleine Felsen in der Welt?" Die Lesungen trug Michael Niedermaier in dem mit vielen brennenden Kerzen und grünen Birken geschmückten Gotteshaus vor. Zum Abschluss der Patroziniumsfeier stimmten noch alle Gläubigen "Großer Gott wir loben dich" an.
Anschließend herrschte großer Andrang beim Wirt zu Kronau, denn dort begann die weltliche Feier zum Peterstag. Neben dem Biergarten war das obligatorische Petersfeuer vorher von der Dorfjugend hergerichtet worden. Bei Einbruch der Dämmerung wurde der Holzhaufen mit dem "Bäda" in der Mitte entzündet und so klang der Kronauer Feiertag bei schönstem Sommerwetter aus.

©
Obwohl sie nicht mehr verwendet werden, stellten die Kronauer die alten Fahnen, den Traghimmel und die Laternen (links) mitten im Kirchenschiff auf. Pfarrer Richard Basta leitete den Patroziniumsgottesdienst.
©
Lange umlagerten noch die jungen Dorfbewohner das knisternde Petersfeuer.


25.04.2022

Großes Lob für Lampferdinger Feuerwehr
von allen Seiten


Neun Einsätze im vergangenen Jahr

In der letzten Jahreshauptversammlung zog die Vorstandschaft der Lampferdinger Feuerwehr Bilanz über das vergangene Jahr 2021. Von der Kreisbrandinspektion und der Gemeinde gab es durchwegs Lob für die Wehr.
Kommandant Christoph Huber berichtete über neun Einsätze: von Bränden, Ölspuren, einem Verkehrsunfall und anderen Hilfeleistungen. Auch neun Übungen konnten trotz der Corona-Einschränkungen durchgeführt werden. Huber skizzierte auch kurz, wie zukünftig die Alarmierung ablaufen wird: Die aktiven Feuerwehrler bekommen per Handy-App über den Einsatz Bescheid und ein Tablet im Feuerwehrauto zeigt den Einsatzort an und navigiert automatisch dorthin. Jugendwart Josef Huber konnte keine Neuzugänge oder Abgänge in seinem Bereich vermelden und so bleibt es bei derzeitigen zwei Jugendlichen, die bei den Übungen der Aktiven dabei sein sollen.
"Zwei schwierige Jahre für die Feuerwehr liegen hinter uns. Durch die Corona-Auflagen konnten kaum Übungen stattfinden, die so wichtig für den Ausbildungsstand unserer Kameraden sind," so Kreisbrandmeister Rudi Huber zu den Anwesenden im Gasthaus Wallner. Weiter führte er aus, dass bei den Feuerwehr-Besichtigungen durch die Kreisbrandinspektion, die jetzt das zweite Mal durchgeführt wurden, die Lampferdinger Wehr einen "sehr guten Stand hat und mit 57 Aktiven sehr gut aufgestellt ist".
Vorstand Hubert Prinz erinnerte in seiner Rückschau an die Kommandanten-Wahl unter Corona-Bedingungen in der Turnhalle, an ein Weisertwecken fahren nach Eisenbartling mit 25 Teilnehmern und stellte für heuer das obligatorische Stadlfest im August und den Vereinsausflug im Herbst in Aussicht. Anschließend verkündete Kassier Martin Wolf einen insgesamt positiven Kassenstand, da es weniger Ausgaben gegeben hat. Als letzter Redner ergriff Tuntenhausens Bürgermeister Georg Weigl das Wort. Er bedankte sich beim neuen Kommandanten für die Übernahme der Verantwortung und betonte gleichzeitig, wie wichtig die Einsatzfähigkeit auch in einer Pandemie ist. Lob kam auch vom Gemeindeoberhaupt für das gute Abschneiden der Lampferdinger bei der letzten Feuerwehrbesichtigung und für die große Anzahl an aktiven Kameraden. "Zur Zeit beschäftigt die Gemeinde aber die Erstellung eines Notfallkonzeptes, um etwa eventuellen längeren Stromausfällen begegnen zu können," so Weigl.

©
Für seine über 12-jährige Einsatzbereitschaft als stellvertretender Kommandant bekam Johann Ametsbichler aus Dettendorf (rechts) ein Geschenk vom Vorstand Hubert Prinz und vom Kommandanten Christoph Huber (links) überreicht.


03.04.2022 / 25.04.2022

Neuer Pfarrgemeinderat

Generationswechsel im Gremium der Kuratie Lampferding

Als einen Generationswechsel kann man die Wahl der neuen Pfarrgemeinderatsmitglieder in unserer Kuratie bezeichnen. Von den vormals elf Mitgliedern, ließen sich nur mehr drei wieder als Kandidaten aufstellen. Zur Wahl am 20.  März standen dann insgesamt neun Freiwillige. Davon wurden regulär sechs Kandidaten gewählt: Elisabeth Ametsbichler, Johannes Ametsbichler, Peter Ametsbichler, Monika Janko (geb. Niggl), Christina Spiegel und Michaela Spötzl.
Von den 342 Wahlberechtigten gaben 129 ihre Stimme ab, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 38%. Das ist der beste Wert innerhalb des Bad Aiblinger Dekanats. Die Briefwahl wurde 5 mal, die Onlinewahl 74 mal und die Urnenwahl im Lampferdinger Feuerwehrhaus wurde 50 mal genutzt.
Die Amtszeit des Pfarrgemeinderates beträgt vier Jahre und beginnt mit der konstituierenden Sitzung.
Update:
Bei der kunstituierenden Sitzung wurden weitere Mitglieder in das neue Pfarrgremium hinzuberufen und Vorsitzende gewählt.
Hinzuberufene: Peter Ester, Christian Huber, Michaela Krause und Andreas Krichbaumer
1. Vorsitzende: Michaela Spötzl
2. Vorsitzende: Elisabeth Ametsbichler



Termine, Gottesdienstordnung und Veranstaltungen


Aktuelle Termine:

Gottesdienstordnung:

Auf der Homepage des Pfarrverbandes können die Gottesdienst-Zeiten abgerufen werden (ext.):

Regelmäßige öffentliche Veranstaltungen:

- im Januar / Februar:
   Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr
   Seniorennachmittag der Kuratie im Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses
   Jagdessen der Jagdgenossenschaft
- im März / April:
   Waldbegehung der Jagdgenossenschaft
- in der Fastenzeit:
   Fastensuppenessen im Feuerwehrhaus
- im April:
   Bittgang der Kuratie nach Tuntenhausen
   Erstkommunionfeier der Kuratie in der Pfarrkirche
- im Mai / Juni:
   Fronleichnamsprozession der Kuratie in Lampferding
   Flurumgang in Lampferding
- am ersten August-Sonntag / Montag:
   Stadlfest mit Feldmesse der Freiwilligen Feuerwehr in Schlafthal
- 15. August, Mariä Himmelfahrt:
   Patroziniumsfest in der Kirche und am selben Tag oder am darauf folgenden
   Sonntag Pfarrfest der ganzen Kuratiegemeinde am Feuerwehrhaus
- Ende November am Totensonntag:
   Totengedenken der Freiwilligen Feuerwehr am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof

Veranstaltungen oder Ereignisse melden:

Wer Veranstaltungen und Termine oder besondere Ereignisse hier oder auch in der üblichen örtlichen Presse (Mangfall Bote) veröffentlicht haben will, die im Bereich der Kuratie Lampferding stattfinden, schickt bitte eine E-Mail an folgende Adresse: webmaster@lampferding.de.




[Frame-Homepage]    [Datenschutz]    [Impressum]    [E-Mail]

© Copyright by Thomas Stelzer. Alle Rechte vorbehalten!